Ein schwarzer Pfeil nach Links
Das Logo von Kai und Kristin Fotografie

Als Hochzeitsfotograf in Leipzig

Wir freuen uns immer sehr zur Abwechslung auch in der eigenen Region gebucht zu werden. Wenn es dann auch noch unsere Wahlheimatstadt wird, ist es natürlich besonders schön! So durften wir Ende Juli für Franzi und Max als Hochzeitsfotograf in Leipzig ihren wichtigsten Tag in Bildern festhalten. Die beiden waren bereits vor ihrer Hochzeit für ein Kennenlerngespräch bei uns im Atelier am Lindenauer Hafen und da wussten wir schon, dass es ein lockerer und lustiger Tag werden wird.

Begonnen hat dieser für uns direkt bei der standesamtlichen Trauung, im Weißen Haus in Markkleeberg. Dort haben wir einen leicht nervösen Max auf dem Parkplatz getroffen, der seine Aufregung nicht mehr ganz so gut verbergen konnte. Wir haben die Zeit vor der Trauung genutzt um noch ein paar Fotos von den wartenden Gästen zu machen, bevor unser Brautpaar dann im Spiegelsaal des Weißen Hauses ganz laut „JA“ zueinander gesagt hat. Es war eine sehr schöne und lockere Trauung und als kleines Highlight wurden die Eheringe von Max Neffen in einer kleinen Glasschatulle überreicht. Ihr glaubt es gar nicht, wie oft die kleinen Stöpsel doch nicht mehr den Mut finden, um sich auf den Weg nach vorn zu machen, gerade weil dann alle Augen der Erwachsenen auf sie gerichtet sind. Aber der kleine Neffe hatte sich nichts anmerken lassen und hat die Ringe wie ein Profi an unser Brautpaar übergeben.

Nach der Trauung warteten die Gäste bereits im Spalier auf das frisch vermählte Paar und es wurden Seifenblasen gepustet und Wedding Wands durch die Luft gewirbelt. Wedding Wands musste ich auch erst googeln, das sind die Holzstäbchen mit den Bändern dran! :D Auf einer Wiese in der Parkanlage des Weißen Hauses Markkleeberg wurde gemeinsam auf das Brautpaar angestoßen und die beiden haben unter dem Jubel der Hochzeitsgesellschaft einen Baumstamm zersägt. Wir haben uns Franzi und Max im Anschluss geschnappt und sind mit ihnen zum Cospudener See gefahren, der ganz in der Nähe liegt und eine sehr abwechslungsreiche Location für die Portraitserie bietet. Wir haben die verschiedenen Kulissen, wie die farbigen Holzhäuser, den Steg oder die angrenzende Natur wunderbar mit einbinden können. Ein schnelles Foto mit Ruderboot wollten wir auch noch fotografieren. Wir hatten liebenswerter Weise sogar eines kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Ich hatte nämlich extra nachgefragt, ob wir es uns kurz ausleihen können. Na ja, so richtig kurz war es dann doch nicht… An dieser Stelle muss ich mich erstmal bei Max entschuldigen, dass ich diese Anekdote hier zum Besten gebe! Aber lieber Max, ich habe noch nie einen Menschen gesehen, bei dem die Technik des Ruderns so aus dem Ruder gelaufen ist :D Es war wirklich sehr amüsant zu beobachten, wie sich unser armer Bräutigam bei über 30 Grad, Zentimeter für Zentimeter zu der Stelle vorgekämpft hat, an denen wir das Boot für unsere Fotos brauchten. Ich hatte zwischenzeitlich schon bedenken, dass wir das Boot nun doch mieten müssen, weil es eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat. Wir haben uns aber alle köstlich amüsiert, inklusive Max, der auch sehr gut über seine grandiosen Ruderfähigkeiten lachen konnte! Bräutigam Max – der erste Mensch auf einem Ruderboot! Das werden wir sicher nicht so schnell vergessen. Nachdem wir auch diese Hochzeitsbilder im Kasten hatten, haben wir uns im Anschluss gemeinsam auf den Weg zur Feierlocation in die Leipziger City gemacht.


Das Innside ist eine sehr fotogene Location für einen Hochzeitsfotograf in Leipzig mit einem grandiosen Ausblick.


Hier waren wir das erste Mal zu Gast und waren wirklich begeistert. Ein toller Service und leckeres Essen in einem modernen Ambiente, gepaart mit einer wundervollen Aussicht von der Dachterrasse. Unser Brautpaar war genau so begeistert wie deren Hochzeitsgesellschaft und alle hatten sichtlich Freude daran, den Tag dort bei einem guten Essen, Wein und schönen Gesprächen ausklingen zu lassen. Die kleineren Gäste hatten sogar ihr eigenes Spielzimmer, in das sie sich zurückziehen konnten und die Dachterrasse wurde von den meisten Gästen bei den sommerlichen Temperaturen auch sehr gern genutzt. Nach dem Hochzeitstanz verabschiedeten wir uns von unserem Brautpaar und freuten uns zur Abwechslung mal über eine angenehme kurze Heimreise.

Liebe Franzi, lieber Max, wir wünschen euch ganz viel Freude mit euren Hochzeitserinnerungen und viel Spaß beim Rudern ;)

0 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Die Fotografen Kai und Kristin aus Leipzig in ihrem Fotostudio

    Hallöchen!

    Hier gibt es viel zu sehen! Wir wünschen euch ganz viel Freude mit unseren neusten Arbeiten.

    Facebook Symbol in Schwarz
    Pinterest Symbol in Schwarz
    Twitter Symbol in Schwarz
    Instagram Symbol in Schwarz
    Join
    the
    tribe!
    Kai und Kristin Fotografie auf Instagram@kaiundkristin